Teilen
Dieses Produkt teilen
Kundenmeinung hinzufügen
Review Mas Gabinèle Rarissime Rouge 2018, Magnum (150 cl)

Mas Gabinèle Rarissime Rouge 2018, Magnum (150 cl)

CHF 87,00
(75 cl) Quand c’est bon, c’est bon! Ein starker Ausspruch, der den neuen Jahrgang des Mas Gabinèle Rarissime Rouge 2018 hervorragend beschreibt. Er ist einmal mehr ein Wonnetropfen vom ersten bis zum letzten Schluck – dicht, elegant sowie vollmundig und f
1-3 Tage
Beschreibung

Mas Gabinèle Rarissime Rouge 2018 (75 cl)

Herkunft:
Laurens / AOP Faugères (Languedoc-Roussillon)

Traubensorten:
75 % Syrah, 15 % Grenache, 10 % Mourvèdre (ältere Rebstöcke von 30 - 60 Jahren).
HVE (certifié Haute Valeur Environnementale) Niveau 3

Ertrag:
25 - 30 hl/ha, Handlese

Ausbau:
Während 16 Monaten in neuen Barriques

Auszeichnungen:
Noch keine bekannt, da der Wein erst im Monat Juli 2020 abgefüllt wurde.

Produktion:
Limitierte Auflage von nur 7'400 Flaschen à 75 cl weltweit! Auch Magnumflaschen à 150 cl in kleinen Mengen erhältlich!

Lagerfähigkeit:
Bis 2028 (Die Cuvée Mas Gabinèle Rarissime Rouge 2018 sollte unbedingt gelagert werden. Sie wird ab Januar 2021 genussbereit sein und ihr volles Potenzial Mitte 2022 entfalten).

Grösse:
75 cl, auch in 150 cl Magnumflaschen erhältlich.

Degustation

Auge:
Dunkles, kräftiges Granatrot mit violett-glänzenden Reflexen.

Nase:
Schon beim Auftakt setzt der Mas Gabinèle Rarissime Massstäbe: ein intensives Bouquet zeugt von seiner Leichtigkeit und seinem Selbstvertrauen. Fruchtaromen von reifen roten und schwarzen Früchten der Kirschen und Zwetschgen stehen im Vordergrund. Dazu als Kontrapunkt Pfeffernoten und der subtiele Duft von Schiefer – abgerundet durch den Kakaogeschmack. Sehr spannend und anregend!

Mund:
Wie stark das Wetter die Arbeit der Winzer beeinflusst, davon kann Winzer Thierry Rodriguez ein Lied singen. War es 2017 noch die grosse Trockenheit, waren die Voraussetzungen 2018 wiederum völlig andersartig. Durch den eher kühlen und feuchten Frühling kämpften die Winzer mit dem gefürchteten Mehltau, der den Grenache- und Carignan-Trauben deutlich zusetzte. Hingegen schien das Wetter die Syrah- und Mourvèdre-Trauben geradezu im Wachstum zu beflügeln. Thierry Rodriguez ist ein alter Fuchs und lässt sich dadurch nicht beeinflussen; er hat den Syrah-Anteil in seiner 2018-er Cuvée erhöht, was dem Rarissime noch mehr Eleganz und Würze verleiht.

Der erste Schluck Rarissime ist sinnlich und intensiv zugleich, stimmt ein in das aussergewöhnliche Genusserlebnis. Thierry Rodriguez gelingt es immer wieder, die beiden Gegensätze von warmen und kalten Geschmacksblitzen aufleben zu lassen, um sie dann gekonnt in einem zarten Schmelz zu vereinen. Die kräftigen Fruchtnoten der Zwetschgen und der Kirschen bilden einen unglaublich aromatischen Boden, der aber erst durch die vermeintlich kalten, mineralischen Düfte des Schiefers und der Würze der Kräuter im Gaumen seine Sinnesexplosion entfaltet. Der Rarissime bleibt auch im Abgang langanhaltend und dicht bis zum letzten Tropfen – schlicht ein Gedicht!

Das Credo von Thierry Rodriguez «Quand c’est bon, c’est bon!» mag überheblich tönen, zeugt aber von seinem Anspruch an sich selbst und an seine Winzerkunst, das Optimum hervorzukitzeln. Die zahlreichen Auszeichnungen für den Rarissime verdeutlichen die Qualität des edlen Tropfens. Zusätzlich liess Rodriguez sein Weingut mit dem Siegel HVE – Haute valeur environnementale – zertifizieren. Damit ist festgelegt, dass keine Pestizide in den Weinen gemessen werden sowie der Betrieb zum Erhalt und zur Förderung der Biodiversität beiträgt.

Trinkempfehlung

Die Vielfältigkeit dieses Weines lädt ein, verschiedene Gerichte dazu auszuprobieren: Dunkles Fleisch, Lamm oder Wild, zu rezentem Käse (Manchego, pas trop sec).

«Pourquoi manger avec ce vin? On peut très bien le siroter (tranquille comme Baptiste) par un soir d’été sous la tonnelle au moment où son ombre n’est plus utile car le soleil s’est déjà couché.»

Ausschanktemperatur:
16 - 18° C / Wein unbedingt vor Genuss 1 - 2 Stunden karaffieren!